Strukturglas

Ein Glasboden sollte neben der passenden Optik vor allem einen sicheren Untergrund bieten. Spezielles Strukturglas erfüllt dabei alle Ansprüche an begehbares Glas: Seine genoppte Oberflächenstruktur sorgt für einen sicheren Tritt auf jedem Glasboden. Je nach Anforderungen an die Rutschsicherheit lässt sich Strukturglas z.B. mit Werten von R9 oder R11 umsetzen.

Um begehbares Glas frei zu gestalten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Strukturglas mit anderen Designgläsern zu kombinieren. Für kräftige Reflexionen oder seidigen Glanz sorgt satiniertes Glas in zahlreichen Farben. Auch Dekorverspiegelungen sind mit Strukturglas möglich. Damit entsteht im Glasboden ein lebendiges Wechselspiel von Transparenz, Transluzenz und Reflexion.

Durch mehrschichtige Aufbauten beispielsweise in Verbindung mit bedruckten Gläsern kann begehbares Glas außerdem subtil Informationen übermitteln, wie z.B. im Dornier Museum in Friedrichshafen: Dort führt ein mehrschichtiger Fußboden mit unterschiedlichen Informationsebenen über 100 Jahre Luft- und Raumfahrtgeschichte.