Satinierung

Dort wo der Austausch von Licht, aber keine Transparenz erwünscht ist, kommt satiniertes Glas zum Einsatz. Seinen samtigen Effekt und die interessante Haptik erhält das Glas durch das Aufrauen der Oberfläche. Dabei entsteht eine vollflächige Satinierung und auf Wunsch auch eine partielle Dekorsatinierung auf Glas. Satiniert eignet es sich für die subtile Trennung von Raumbereichen, als Sichtschutz, als Tür oder Duschwand.

Satiniertes Glas erhält seine individuellen Eigenschaften durch unterschiedliche Feinheiten der Körnung: Während gröbere Satinierung eine stärkere Schemenhaftigkeit bewirkt, sind bei feiner Körnung nahe Gegenstände andeutungsweise erkennbar. Satiniertes Glas ist gut mit Farbbeschichtung und reflexiven Gläsern kombinierbar – so erhält beispielsweise farbiges satiniertes Glas seine schimmernde Optik durch die samtige Oberflächenstruktur. Bedrucktes Glas erscheint durch Satinierung weicher.

Eine besondere Form der Satinierung beeinflusst auch die Funktion des Glases: Die fugenlosen Glasplatten Swissculinaria sind besonders hygienisch, hitzebeständig und robust, haben eine gehärtete, kratzfeste Oberfläche und eignen sich daher speziell für die Anwendung als Arbeitsplatte sowie wegen der Rutschhemmung als begehbares Glas.